Soll es ein Flat sein?

Einige Gedanken die du dir machen musst bevor du dich für einen Hund entscheidest:

Wer wird nicht schwach, wenn er einen kleinen, herzigen Welpen sieht?! Aber du musst unbedingt daran denken, dass der Hund nur eine ganz kurze Zeit so klein ist. Die ersten paar Monate kannst du beinahe täglich sehen, wie er grösser wird. Und vergiss nie: der Zeitaufwand für einen jungen Hund ist enorm. Es kann gut möglich sein, dass du viele Nächte aufstehen musst um mit ihm alle zwei Stunden Gassi zu gehen. Auch tagsüber bestimmt der Hund den Rhythmus. Es dauert in den meisten Fällen einige Monate bis der Hund stubenrein ist. Ihn dorthin zu bringen ist harte Arbeit.

Hast du schon daran gedacht, wie deine Ferien mit Hund in den nächsten 15 Jahren aussehen werden? Nicht in jedem Hotel ist ein Hund willkommen und wenn, dann zu einem Mehrpreis. Du willst ohne Hund nur einen einzigen Tag weggehen? Hast du jemanden, der ihn in dieser Zeit zu sich nimmt? Macht es dir nichts aus, bei Schnee und Regen und Kälte nach draussen zu gehen? Vielleicht lieben nicht alle deine Freunde Hunde. Was machst du, wenn du sie besuchen willst oder sie zu dir kommen?

Bedenke, der Hund ist ein Lebewesen wie du. Er empfindet Freude, Trauer, Hass und Liebe genau wie du. Er will dich als Freund. Sei ihm ein Freund sein ganzes Leben lang.

Soll es einen Flat Coated Retriever sein?

Der Flat Coated Retriever ist sehr lernfreudig und aktiv. Er braucht jede Menge Beschäftigung. Ein Spaziergang kurz um die Häuserecken oder einen grossen Garten zu haben reichen ihm bei weitem nicht. Du solltest viel Zeit haben, ihn körperlich und auch geistig zu fordern.

Du musst wissen, dass der Flat nur schwer müde zu kriegen ist. Nach einem stündigen Spaziergang schläft er sehr wohl eine „Runde“, doch dann ist er wieder top fit und verlangt Neues von dir.

Der Flat ist in der Regel nach einem Spaziergang schmutzig oder nass. Wenn er eine Pfütze sieht kann ihn nichts mehr aufhalten. Er springt auch sehr gerne durch Felder und Wiesen! Das heisst, dass er den Dreck mit nach Hause nimmt. Also nichts für ordentliche Menschen!

Hunde machen kein Unterschied zwischen schönem und schlechtem Wetter.

Denk dran, es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung!!

Bedenke bitte, dass er sehr viel Zuwendung seiner Herrchen braucht. Es ist kein Hund der lange alleine sein möchte. Er sollte weder in einem Zwinger noch in einer Hundehütte untergebracht werden. Der Flat Coated Retriever ist ein Familienhund und will auch so gehalten werden.

Du sollst wissen, dass der Flat sehr lange Welpe bleibt! Der jugendliche Leichtsinn bleibt ihm länger erhalten als bei anderen Rassen. Er braucht daher sehr viel Geduld und eine konsequente und einfühlsame Erziehung.

Der Flat ist ein ausgesprochen freudiger Hund! Daher kann es durchaus passieren, dass er vor lauter Freude bei dir raufspringt ohne Rücksicht auf deine Kleidung.

Es ist ein Hund der Kinder sehr liebt. Doch solltest du sein Temperament nicht unterschätzen. Denn seine Freude ist manchmal schwer zu bremsen. So könnte der kleine Spielkamerad schnell umgerempelt werden.

Er braucht mindestens einmal die Woche seine Fellpflege. Trotz regelmässigem Bürsten werden immer wieder Haare herumfliegen und sich in der ganzen Wohnung verteilen.

Bedenke vor dem Kauf, dass sich in deinem Alltag einiges verändern wird. Das Ausschlafen am Morgen, sowie nächtelanges Ausgehen werden vorbei sein, deine Hobbys werden sich grösstenteils auf die Aktivitäten des Hundes anpassen.

Übrigens bringt es dir und dem Hund nur Vorteile, wenn du die Welpenspiel- und Junghundestunden, sowie einen Erziehungskurs besucht. Dies ist jedoch wieder mit viel Zeit verbunden!

Bedenke, dass es eine Entscheidung für die nächsten 15 Jahren ist!!

Wenn Du viel Geduld und Zeit hast,

einfallsreich und einfühlsam bist,

nicht pingelig was die Ordnung in der Wohnung betrifft,

Lust, den Hund körperlich wie auch geistig zu beschäftigen,

wenn Du dem Flat viel Zuwendung schenken kannst und herumfliegende Hundehaare Dich nicht stören,

wenn Du seinem Temperament mithalten kannst,

dann hast Du Deine Rasse gefunden!!

© Sabrina Baumann